30.06.2020 / News

Aktive Mitgestaltung der politischen Rahmenbedingungen durch den at

von Rico Chmelik

Beim Fachgespräch “Transformation Automobil” im Thüringer Landtag berichtet der automotive thüringen über die Herausforderungen bei der Bewältigung des automobilen Strukturwandels.

Dialog und Austausch sind für den automotive thüringen als Interessenvertretung die wichtigsten Instrumente. Insbesondere bei MandatsträgerInnen und politischen VertreterInnen wird so ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse und Situation von Unternehmen der automobilen Zulieferindustrie geschaffen. Die aktive Mitgestaltung von politischen Rahmenbedingungen wird so durch das Netzwerk automotive thüringen gewährleistet. Die Interessen der Unternehmen stehen stets im Vordergrund und werden fundiert, aber auch hartnäckig kommuniziert. Die Zulieferindustrie braucht eine starke Stimme, und diese gibt ihr der at in seiner Arbeit mit politischen Parteien und Institutionen der öffentlichen Hand.